VL 1-10 Motor

Bei dieser patentierten Konstruktion handelt es sich um einen 1-Zylinder 4- Takt Motor mit 10 ccm Hubraum, der kein sonst bei 4- Taktern übliches Ein- und Auslassventil besitzt.

Stattdessen steuern Sie den Gaswechsel über ein Bauteil im Zylinderkopf, das von der Kurbelwelle aus mittels eines Zahnriemens angetrieben wird. Durch das Fehlen der hin- und hergehenden Massen im Ventiltrieb sind höhere Drehzahlen möglich. Auch die Leistung des VL 1-10 kann die eines Ventilmotors übersteigen.

Vorteile der patentierten VL 1-10-Bauweise

Der VL 1-10 hat ausgesprochen ruhige Laufeigenschaften. Er vibriert weniger als ein Ventil-4-Takt-Motor, da er auf viele bewegliche Bauteile der 4-Takt-Steuerung verzichtet.

Durch das Fehlen von Ventilen und Kipphebeln brauchen Sie kein Ventilspiel einzustellen. Demnach entfällt auch dessen regelmäßige Überprüfung. Sie stellen die Steuerung des VL 1-10-Motors stattdessen für seine komplette Lebensdauer nur einmal ein!

Der Zylinderkopf wurde von mir nach etlichen Laufstunden inspiziert und es zeigte sich kein sichtbarer Verschleiß am Steuerelement. Im Gegenteil: Das Steuerelement hat sich durch die Rotation im Zylinderkopf sehr gut angepasst und sich selbst auf Hochglanz poliert.

Technische Daten des VL 1-10-Motors

Bohrung 24 mm
Hub 22 mm
Hubraum 10 ccm
Gewicht 480 g
Drehzahl ca. 2500-12.000 1/Min.
Leistung ca.   (noch in der Erprobungsphase)
Breite ca. 45 mm
Höhe ca. 106 mm
Länge ca. 115 mm

VL 1-10-Motor: Patentierte Bauweise

Martin Ohrndorf Patent

Patenturkunde für die Bauweise des VL 1-10-Motors

Die Bauweise des VL 1-10-Motors ist beim Deutschen Patentamt unter der Nummer 10 2012 015 712 als Patent eingetragen.

Der Motor ist bereits zahlreiche Stunden auf dem Prüfstand gelaufen und wurde auch schon als Antrieb in einem Modellflugzeug eingesetzt.

Da ich mein Patent für eine Serienfertigung von Motoren mit dieser Steuerung nicht nutzen kann, biete ich das Patent zum Kauf an. Für weitere Details kontaktieren Sie mich direkt per Mail oder Telefon (0271 / 371352).

Anhand der nachfolgenden Liste ist zu erkennen, wie viele Bauteile durch meine patentierte Bauweise im Vergleich zu einem herkömmlichen 4-Takt-Ventil-Motor entfallen.

Herkömmlicher 4-Takt-Ventil-Motor Ventilloser Motor nach Ohrndorf-Patent
Nockenwelle, 1 Stück (2 Stück) - entfällt -
Nockenwellenlagerung, 2 Stück - entfällt -
Stößel, 2 Stück - entfällt -
Stößelstangen, 2 Stück - entfällt -
Kipphebel, 2 Stück - entfällt -
Kipphebellagerung, 1 Stück - entfällt -
Ventile, 2 Stück - entfällt -
Einstellung für Ventilspiel, 2 Stück - entfällt -
Ventilführungen, 2 Stück - entfällt -
Ventilsitze, 2 Stück - entfällt -
Ventilfederhalter, 2 Stück - entfällt -
Schmierung der 4-Takt-Steuerungsteile - entfällt -
- entfällt - Steuerelement für 4-Takt-Prozess
- entfällt - Spanner für Zahnriemen, 1 Stück
- entfällt - Verschlussdeckel für Steuerelement, 1 Stück
Zahnräder für 4-Takt-Prozess, 2 Stück Zahnriemenräder, 2 Stück und Zahnriemen, 1 Stück
Ventildeckel Aluminium, 1 Stück Zahnriemenabdeckung, 1 Stück Kunststoff (PVC)

Der Herstellungsaufwand für die rohen Zylinderköpfe beider Systeme (ohne die aufgeführten Bauteile) ist etwa gleich.

Auszüge aus den Bauplänen

Weitere Fotos des fertigen Motors

Fotos der demnächst verfügbaren Einzelteile

Fotos von Baugruppen

Der Bauplan

Bestellen Sie hier den detaillierten Bauplan, mit dessen Hilfe Sie den patentierten VL 1-10-Motor selbst nachbauen können!

Product Options

Price: 30,00 €

Loading Updating cart...